Pizza gegrillt!

...heute gibt es mal etwas selbstgebasteltes aus der Küche...



Ja! Die Grillsaison hat angefangen! 

Meine Familie liebt es zu grillen und deswegen wird hier sehr gerne und so oft wie möglich "grilliert".
Es wird alles darauf gelegt, was möglich ist...,neben Würstchen, Steaks, Fisch und dem ganzen vegetarischen Zeug für mich, kommt auch Pizza auf den Rost.

Einmal ausprobiert und seitdem grillen wir unsere Pizza immer!

Probiert es aus, es lohnt sich!

Hier kommt unser super einfaches Pizzarezept für Euch:
(für 2 1/2 Personen):

250 g Mehl - (ich nehme Dinkelmehl) in eine Schüssel geben
1/2 Würfel Hefe in
125 ml lauwarmen Wasser auflösen und zum Mehl dazugeben.
3 El. Olivenöl und eine
Löffelspitze Salz (je nach Geschmack anpassen)
und wer mag, kann auch italienische Kräuter in den Teig geben.

Alle Zutaten zusammen zum glatten Teig verkneten. Keine Panik, das geht schnell, 
dann den Teig abdecken und ab in den Kühlschrank damit.

Für die Tomatensauce:
1 Dose Tomaten gewürfelt (ich nehme die von Alnatura)
1 Knoblauchzehe 
und Kräuter je nach Geschmack...Oregano, Basilikum, Rosmarin...
1-2 EL. Ketchup
Salz, Paprikapulver.

Bei mir kommen all die Zutaten in den Mixer... damit die Tomatenstücke "unsichtbar" werden ;)
Diejenigen, die keine "Probleme" mit den Tomaten haben, können die Zutaten einfach verrühren, eventuell die großen Tomatenstücke mit einer Gabel zerdrücken (Knoblauch kleinmachen ebenfalls nicht vergessen ;) und dann das ganze kurz ziehen lassen.
Was von der Sauce nicht gebraucht wird, kann einfach für nächstesmal eingefroren werden.

 Der Pizzateig kann schon nach 10-15 Minuten verarbeitet werden.
Natürlich kann man den Teig auch länger im Kühlschrank liegen lassen...beim Italiener liegt der zwei Tage kühl...,aber bei uns muss alles schnell und einfach gehen.

Sooo und jetzt wird es spannend, denn aus dem Teig...



wird jetzt der Pizzaboden gemacht bzw. dünn ausgerollt...
bei uns sind das 2 große und 1 kleiner Boden ;)
Meine Kleine bereitet ihre Pizza immer höchst persönlich zu!

Die Böden werden dann direkt für wenige Sekunden auf den heißen Rost gelegt  ...
bis sie minimal Farbe annehmen...
dann werden sie (von der gegrillten Seite) mit der Pizzasauce bestrichen und nach Lust und Laune belegt.


Dann dürfen die Pizzen wieder auf den Grill. 
Wer kann, dreht die Temperatur herunter und macht kurz den Deckel zu. 
Wann die Pizza fertig ist, hängt natürlich vom Grill ab.
Bei unserem Weber sind das nur wenige Minuten.
Wir benutzen kein Pizzablech oder ähnliches und legen unsere Pizzen direkt auf den Rost, dadurch sind sie super knusprig und sehr saftig!

Gutes gelingen!


Keine Kommentare

Ich freue mich auf Deinen Kommentar ♥