Stempel-ABC - Acrylblock-Technik...

...ich weiß gar nicht, wer diese Technik erfunden hat, 
aber sie ist wie für stempel-einfach gemacht!


Für diese Technik braucht man: mind. ein Stempelkissen, 
ein Stempelacrylblock, am besten ein Aqua-Tank-Pinsel oder eben einen normalen Pinsel und dann kann es schon losgehen.


Ich habe mir etwas Tinte auf den Deckel eines Stempelkissens 
(bei mir ist das Melonensorbet) "gepumpt", 
mit dem groben Aqua Painter aufgenommen...


...dann auf meinem Acrylblock vermalt...


...und auf der Karte abgestempelt.

Fertig!

Schnell, einfach und jeder Karte ist ein Unikat!


Die helle Aquamarinfarbe sieht man zwar beim verarbeiten kaum...


...dafür bekommt man schöne, zarte Hintergründfarbe.

Diese Karte kennt Ihr bereits:



Ich wünsche Euch viel Spaß beim ausprobieren 
Liebe Grüße

Sylwia

Ps. Das Konfetti ist inzwischen beseitigt und 2/3 der Baustelle fertig.
Drückt mir die Daumen, dass ich keine Blasen von der Rolle bekomme!
Ich kann langsam wirklich keine Farbe mehr sehen...


Kommentare

  1. Guten Morgen!
    Ja, eine tolle Technik. Ich kenne sie auch mit Klarsichtfolie statt dem Acrylblock. Dann kann man die Farbe noch großflächiger verteilen und noch mehr hin und her quetschen, da die Folie ja flexibel ist. Geht aber beides. :-)
    Die zweite Karte mit dem Herz ist nach wie vor genial, obwohl ich auch nicht zu den Liebhabern dieser Stanze gehöre. Aber in dieser Form ist sie richtig schön!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sylwia,
    diese Technik hast du toll erklärt (und mich mit deinem heutigen Post auch wieder an sie erinnert, danke!). Besonders gefällt mir, dass jedes Ergebnis anders ausfällt und man tatsächlich Unikate schafft. Deine Resultate sind traumhaft schön geworden, mir sind sie nicht immer so gut geglückt.
    Ankes Hinweis auf die Folie werde ich gelegentlich mal aufgreifen, scheint eine sehr interessante Alternative zu sein (ich danke dir an dieser Stelle für den Tipp!).
    Ich wünsche dir weiterhin Durchhaltevermögen für das Großprojekt "Renovierung". Danach wirst du erst einmal einige Jahre deine Ruhe haben. Das ist doch eine motivierende Aussicht! ;)
    Ganz liebe Grüße
    Katrin
    P.S. Einen dicken Drücker für deinen heutigen Kommentar. *schluckundfreu*

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich eine geniale Technik - sollte ich auch mal wieder nutzen. Der Hintergrund lässt das Herz noch viel schöner wirken als es eh schon ist :)
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Siamisischer Zwilling, ob du es glaubst oder nicht, die Technik habe ich gestern auch probiert. Wollte sie auf einer Geschenktüte machen, ist aber nicht ideal auf "normalen" Papier. Hab mich nun für einen Stempel entschieden. Werde ich in den nächsten Tagen auch zeigen. Deine Karte ist wie immer wunder, wunderschön.
    dir einene schönen kreativen Montag und liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Die Technik werd ich sicher auch mal ausprobieren - hatte sie schon mehrfach "aus dem Augenwinkel heraus" registriert, aber noch keine Gelegenheit zum Testen. Nun muss ich aber mal ran^^
    Liebe Grüße und viel Durchhaltevermögen,
    Eunice

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sylwia,

    vielen Danke für die Erklärung zu dieser Technik. Das finde ich ja klasse und so einfach gemacht :)
    Werde ich auf jeden Fall auch ausprobieren.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die schöne Idee! Was für eine schöne, zarte Wirkung! Wie immer: ganz tolL!
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sylwia
    Stimmt, so einfach und so wirkungsvoll.... Und ich habs noch nie ausprobiert... Muss ich unbedingt ändern.
    Deine Karte mit dem Herz ist toll!
    Liebe Grüsse Adriana

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht super aus liebe Sylwia, danke für die Anleitung! Und viel Glück noch beim Endspurtrenovieren, schick doch mal ein Bild, wenn es fertig ist!
    Ganz liebe Grüße sendet Dir
    Sarah

    AntwortenLöschen
  10. Perfekt Sylwia...
    Einfach wieder mal ein kleines Meisterwerk von Dir!
    Liebe Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
  11. ...manche Dinge sind so einfach... man muss sie nur wissen und ausprobieren!
    Danke dir dafür!
    Viele liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  12. Ich schließ mich meinen Vorrednern einfach an: MEGA-TOLL!!!
    Danke fürs Zeigen!
    Ganz liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  13. Zarte Farben, tolle Karten!
    Alles Liebe
    Ute

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sylwia!

    Superschöne Karten hast Du da gewerkelt! Vielen Dank auch für den tollen Trick mit dem Acrylblock, das werde ich bestimmt auch mal ausprobieren!
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf Deinen Kommentar ♥