Verlassen...

...haben sie mich,
meine lieben Nachbarn!
Acht Jahre lang haben wir ganz eng aneinander gewohnt, 
nur die Thujahecke voneinander getrennt...
und jetzt sind sie weg!
Der Verlust des Herrn Nachbarn kann ich noch verschmerzen...
Der große Mann hat mir mit seinen zwei Meter Körperlänge immer ein wenig Angst gemacht...
Aber die Tatsache, dass die Frau Nachbarin auch weg ist, ist echt hart!
Viele Kaffeestunden haben wir miteinander verbracht und 
wir konnten immer und über alles stundenlang miteinander reden.
Teilweise bis das Akku leer war.
Ja, natürlich haben wir auch miteinander telefoniert - man möchte doch bitte die ganz dringenden Fragen klären und da muss es eben ganz schnell gehen, 
da gibt es keine Zeit, um durch die Hecke zu hopsen! 
Für Männer ist das Phänomen unverständlich - ich weiß, ich weiß!
aber wir sind Frauen , wir verstehen das!

Nun aber ist sie weg!

Und das inklusive ihres leckeren Kaffees.
Dabei lief es doch so gut mit uns!
Wir waren so unzertrennlich, wie ein Röggelchen!
 (Definition Röggelchen: ein Roggenbrötchen, dass aussieht wie zwei zusammen gebackene Brötchen - gibt es bei unserem Bäcker um die Ecke).

Das war so schön!   
Nun bin ich allein, wie das Loch im Zaun, dass keiner mehr braucht :(
Muss meine Kaffeeeinsamkeit ertragen...
Das schlimmste ist, sie hat sich nicht einmal verabschiedet!
Keine Abschiedsfeier, kein Abschiedsbrief, 
keine "Ich mach mit dir Schluss" SMS... 
...NIX!

Ja, ich weiß, wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!
Aber wir wissen doch alle, 
dass die Fernbeziehungen meistens nicht überlebensfähig sind!
Um sich sehen zu können, muss man Frau alles planen, aus dem Jogginganzug schlüpfen, sich die Haare toupieren und schminken... 
denn, man Frau möchte doch nicht auf der langen Reise,
die anderen Nachbarn zur Tode erschrecken.

An der Stelle sollte eigentlich eine Karte mit  
"Herzlichen Glückwunsch zum Eigenheim" 
ABER
sie kommt nicht!

Ich habe mir da etwas anderes überlegt!



Ein Eimer voller Sachen, die man im neuen Heim bestimmt gebrauchen kann!
Die Idee habe ich beim stöbern bei Pinterest gefunden!

In den Eimer habe ich so alles mögliche eingepackt:


...dann verpackt und einen passenden Anhänger gemacht:


Das Stempelset "Herzlich Willkommen" kam dafür wie gerufen!


Auch die drei kleinen Häuser passen perfekt,
denn meiner liebe Frau Nachbarin ist ca. drei Häuser weiter gezogen :) 


Liebe Frau B.:
"Im neuen Heim seid Ihr nun angekommen,
das haben wir mit Freude schon vernommen!
Ihr habt das Ziel nun erreicht,
wir wünschen Euch für alle Zeit Glück, Liebe und Zufriedenheit!"


Kommentare

  1. Na, wenn sie so nahe wohnt ist ja doch alles wieder ok. Hoffentlich klappt es dann auch mit den neuen Nachbarn genau so gut, das ist wirklich Gold wert.

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Moin Sylwia,
    ich lach mich schlapp!!!! Genial!
    Liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sylwia

    Ich hatte schon Mitlied...
    Glaub mir, die Nachbarn dazwischen gewöhnen sich schnell an deinen Anblick und stell dir mal vor, wie die staunen, wenn du dann mal aufgebrezelt dein Haus verlässt... ein ganz tolles Abschiedswillkommen, die Idee finde ich grossartig.

    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Wie wunderschön und was für eine liebevolle Idee von Dir! Ganz, ganz große Klasse liebe Sylwia!
    Liebe Grüße sendet Dir
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sylwia,
    so schön geschrieben, das zauberzt einem ein Lächen auf Gesicht.
    Wünsche dir noch viele schöne Stunden mit Frau B als weit entfernte Nachbarin.
    LG, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sylwia!
    Dein Bericht und das Präsent sind wirklich klasse. Ich musste sehr schmunzeln. Wenn Frau B. weiterweg gezogen wäre, hätte ich mich als neue Nachbarin angeboten. Ich trinke bloß keinen Kaffee....
    Liebe Grüße schickt Dir
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      das Haus neben uns ist noch frei ;)

      Löschen
    2. DAVOR GRAUTS MIR AUCH SCHON;.WENN UNSERE NACHBARN MAL NICHT MEHR SIND. DABEI SIND WIR SHR DANKBAR DAFÜR, VON IHNEN SO TOLL AUFGENOMMEN WORDEN ZU SEIN.
      SANDRA; MAN MUSS NICHT ZWANGSLÄUFIG KAFFEE AM ZAUN TRINKEN. *ZWINKER*

      VIELE KENNEN SO EIN NACHBARSCHAFTSVERHÄLTNIS GAR NICHT, DAS FINDE ICH SCHADE. BEI UNS IST ES TATSÄCHLICH NOCH SO, DASS AUCH MAL EIN BECHER MEHL ÜBER DEN ZAUN GEREICHT WIRD.

      ICH GLAUBE DENNOCH, DASS DAS JETZT EINE ANDERE FREUNDSCHAFT SEIN WIRD. DIE SPONTANIETÄT WIRD NICHT MEHR SO DA SEIN.
      ICH WÜNSCHE DIR, DASS DIR FRAU B. DENNOCH ERHALTEN BLEIBT, DU DEINEN AKKU ÖFTER LADEN MUSST ALS BISHER, ÄH, ICH MEINE DEN VOM TELEFON. UND VOR ALLEM, DASS DIE NEUEN NACHBARN, DIE DA MAL KOMMEN WERDEN, ZUMINDEST ERTRÄGLICH SIND, DASS ZUMINDEST DAS NEBENEINANDER FRIEDLICH BLEIBT.
      ALLES GUTE FÜR DICH!
      GRUSS PETRA

      Löschen
    3. Du sprichst mir aus der Seele liebe Petra!
      Liebste Grüße
      Sylwia

      Löschen
  7. Ganz toll gemacht liebe Sylwia, wenn ich könnte würde ich so............. gerne deine neue Nachbarin werden . Die Kinder würden sich verstehen und das Bier für unsere Männer würde zu zweit auch besser schmecken.
    Gott sei Dank haben wir ja noch das Telefon :-)

    Ganz liebe Grüße auch an deine Mamutschka !

    Alles Gute zum Frauentag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ich glaube, wenn du hier wohntest, hätten unsere Männer nie etwas zu essen bekommen -lach!-
      Bussi

      Löschen
  8. Ui, ich merke grade, ich bin wohl keine typische Frau. Direkt als erstes habe ich mich gefragt, warum Du von Akku leer schreibst, wo es doch Deine direkte Nachbarin ist und warum es dann so schlimm ist, wenn sie wegzieht, denn telefonieren kann man ja eigentlich (fast) überallhin prima. Und das mit dem Zurechtmachen.... ich sollte mal meine engsten Freunde fragen, ob ich mich doch ein wenig mehr aufhübschen sollte, wenn ich aus dem Haus gehe. ... außerdem bin ich es einfach nicht gewohnt Nachbarn in nächster Nähe zu haben. ... Gott sei Dank, dann braucht niemand meine laute Musik ertragen, ich kann mit dem Aufsitzrasenmäher auch am Sonntag durch den Garten cruisen und ein Lagerfeuer stört auch niemanden. Wenn ich durch die Hecke schaue, könnte ich vermutlich lediglich auf kugelrunde Rehaugen stoßen, hihi. Na aber die Geschichte von Dir hat ja ein glückliches Ende. Sehr schön geschrieben! Du solltest Dir mal überlegen, ob Du nicht vielleicht Buchautorin werden magst. Herzliche Grüße von der stempelfrida

    AntwortenLöschen
  9. Ach Sylwia... was n süßer Text, ich hoffe den liest deine "Nachbarin" bei Gelegenheit auch mal ;) Zum Glück ist sie ja nicht weit weg gezogen und der Eimer ist ein nützliches und schnuckeliges Mit"gebsel" ♥
    Liebe Grüße, Eunice

    AntwortenLöschen
  10. Eine nette Geschichte! Sehr spannend mittendrin! Naja, dann kann man das verschmerzen, wenn es nur ein paar Häuser sind. Da lohnt sich ja das Telefonieren wieder! :-)
    Der Eimer-Inhalt ist ja klasse - ich liebe praktische Dinge!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Geschichte...
    Ich hoffe Ihr seht Euch bald wieder!
    Dein Willkommensgeschenke ist super, ich liebe das Stempelset...
    Herzlichste Grüsse Ruth

    AntwortenLöschen
  12. *grööööööööhl*
    Liebe Sylwia,
    gerade wollte ich zu Trost spendenden Worten ausholen, doch erst müssen die Lachtränen trocknen! :))
    Ich hoffe, du kannst diesen Trennungsschmerz schnell verkraften und eure Nachbarn, die nun zwischen euren Häusern wohnen, zeigen großes Verständnis dafür, dass ihr immer mal wieder durch deren Hecken / Zäune huscht, um euch im Jogginganzug und mit unfrisierten Köpfen auf einen Kaffee schnell besuchen zu können. *lautlach*
    Dein Geschenk ist einfach klasse! Was wir doch nicht manchmal für wundervolle Ideen im Netz finden...! Toll!
    Ganz liebe Grüße
    Katrin
    P.S. Notfalls den Kaffee künftig in der Thermoskanne mitnehmen, so bleibt er auch die Strecke von "drei Häuser weiter" noch schön heiß! ;)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sylwia, dein Text ist herzzerreißend süß!!!!!! Bin ganz hin und weg... dein Eimer ist eine super Idee und du musst ihn ja nicht weit tragen ;-)
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sylwia!
    Das hast du echt toll geschrieben. Genial 😀 Das Geschenk ist auch super cool.
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Sylwia,

    die Idee mit dem Eimer voller Sachen für das neue Heim finde ich ja einfach super. Und dann noch so schön verpackt :) Klasse.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Und DU kannst nicht schreiben Sylwia?????? Sag das NIEEEEEEE mehr!
    Tolle Story, wunderbar witzig erzählt! Gerne mehr davon bitte:-)
    Buziaczki, Karo

    AntwortenLöschen
  17. Das ist wirklich eine so schöne Idee und eine so liebevoll geschriebene Geschichte! Un aus Erfahrung kann ich sagen, daß man den gesamten Inhalt immer super gebrauchen kann (die Wäscheklammern jedoch nur zum Spielen, weil ich bis heute noch keine Freiland-Wäschespinne beitze ;-) )
    Ganz liebe Grüße auch an deine Nachbarin im neuen Heim *kicher*
    Tanja

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Sylwia,
    Einfach genial..
    😂 Danke, ich musste schon morgens lachen als ich das gelesen hab..das kann nur ein toller Tag werden.
    Du könntest Buchautor werden. .
    Lg Marion

    AntwortenLöschen
  19. Ach, sowas ist schlimm. Vor Jahren ging es mir mit meiner Freund genauso. Ein paar Jahre innige Zweisamkeit in der benachbarten Mietwohnung und nun leben wir schon seit Jahren etwa 500 m getrennt - jeder im Eigenheim. Und ich kann es nur bestätigen: Die Kaffeepausen sind leider wirklich weniger gewesen. Aber ich glaube, es gibt Hoffnung für Dich: 3 Häuser weiter ist ja nun wirklich nicht die Welt.
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  20. Eine tolle Geschichte mit einem schönen Geschenk.
    Viele Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  21. Drei Häuser weiter - da braucht Frau fast ein Taxi;))) passt bloß auf, dass ihr euch nicht auseinander lebt!!!
    Euch alles Gute - aber bei dem Inhalt des Paketes werdet ihr das schon schaffen!! Sonst einfach mit dem Kleber dauerhaft befestigen!!
    Ganz liebe Grüsse Elisabeth

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf Deinen Kommentar ♥