Stempel - ABC: Was tun, wenn man einen Teil eines Stempelmotivs nicht mitstempeln möchte?

Manchmal haben wir Stempel, 
die aus mehreren Motiven oder Sprüchen bestehen.
Was tun, wenn man aber nur einen Teil des Stempels stempeln möchte, 
weil z.B. der vorhandene Text gerade nicht passend ist 
oder einem einfach nicht gefällt?



- Erste Möglichkeit - 

mit eine Schere das Motiv, dass man nicht braucht, ausschneiden!
Gerade bei Clear Stamps und unmontierten Stempelgummis, 
die man öfter benutzen möchte, ist das sehr praktisch.
Ich habe so das kleine Rehkitz von dem Spruch getrennt, 
weil ich das Tierchen - ohne den Spruch - sehr oft benutze.

- Zweite Möglichkeit - 

wenn man ab und zu den Stempel für eine andere Gelegenheit, 
als auf dem Stempel gemeint, verwenden möchte, 
kann man den Teil, den man nicht mitstempeln möchte, kurz abkleben. 


Dafür kann man Washi Tape, Krepp aus dem Baumarkt oder Post Ints benutzen.


Ich wollte das Lämmlein auf einer Babykarte setzen
und habe hier den Spruch "happy easter" abgeklebt.
Nach dem Abkleben geht man ganz normal in ein Stempelkissen 
und nimmt man Farbe auf...


...dann, direkt vor dem Stempeln zieht man den Streifen ab.
Das geschützte Motiv bleibt sauber und wird nicht mitgestempelt.


 - Eine dritte Möglichkeit - 

bieten die Stampin´ Write Marker, 
die mit der gleichen Stempeltinte befüllt sind wie die Stempelkissen. 
Gerade für Stempelmotive, die sich nicht sauber abtrennen oder abkleben lassen, sind die Marker DIE Lösung!
Man geht mit der Pinselspitze NUR über die Teile des Stempels, 
den man stempeln möchte.
Wie das mit dem Stempeln geht, habe ich schon hier gezeigt. 



Und jetzt gebe ich die Frage an meine "alten" Stempelhasen unter meinen treuen Blogbesucher weiter, wie geht Ihr vor?
Was für einen Tipp würdet Ihr den Mädels,
 die gerade mit dem Stempeln anfangen, geben?

Kreative Grüße

Sylwia

Kommentare

  1. Guten Morgen!
    Nach 3 Jahren Stempelhobby zähle ich mich jetzt einfach mal zu den alten Hasen! :-)
    Zu 1): Oh ja, ich habe schon einige Stempel zerschnitten und dem Thema sogar schon mal einen eigenen Post auf meinem Blog gewidmet. Es kann sehr hilfreich sein! Bei der Clear-Variante kann man die beiden Teile auf dem Acrylblock ohne weiteres wieder zusammenfügen und das alte Motiv stempeln.
    zu 2): Das Abkleben ist die Methode, die ich am häufigsten anwende. Ich nehme einfach Tesafilm.
    zu 3): mit den Write-Markern arbeite ich nur, wenn ich ein mehrfarbeiges Stempelmotiv haben möchte. Denn ehrlich gesagt sind die Stempelabdrücke mit den Markern nicht so brilliant, finde ich. Aber es ist eine gute Alternative, wenn man mit mehreren Farben arbeiten möchte.

    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sylwia,
    alle drei von dir hier vorgestellten Varianten wende auch ich an.
    Eine 4. Möglichkeit wäre u. U. noch der Einsatz des Stamp-a-ma-jig.
    Sobald das Stempelmotiv auf der mitgelieferten Folie abgestempelt wurde und die Folie auf dem Cardstock plaziert wurde, sieht man deutlich, wo z. B. der ungewünschte Textteil gestempelt würde. Diese Stelle könnte dann auf dem Cardstock mit einem Post-it geschützt werden. Auf diese Weise kann man das komplette Stempelmotiv einfärben, stempelt aber nur den gewünschten Teil.
    Ob dieser Weg allerdings wirklich schneller geht? ;)
    Ich habe diese Variante lediglich ergänzend erwähnen wollen. :)
    Toll erklärt und bebildert hast du die Möglichkeiten auf jeden Fall mal wieder!
    Ich wünsche dir eine schöne Woche und sende liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sylwia, eine tolle Anleitung. Werde sie auf jeden Fall an meine Stempelanfänger weiterleiten. Danke! Und... ja, ich benutze ebenfalls alle drei Möglichkeiten - ich zerschneide sogar Gummistempel, da kenne ich kein Pardon *lach* . Es funktioniert auch.
    LG, Karo

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sylwia,
    da ich das Zerschneiden der Stempel nicht übers Herz bringe, wende ich meist die Methode des Abklebens an.
    die Märker nutzt ich nur bei mehrfarbigen Motiven.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Ich mache es genauso wie du!
    Liebe Grüße, Corinna

    AntwortenLöschen
  6. ;)
    Danke fürs zusammen fassen liebe Sylwia!
    Knutscher sendet
    Bettyi

    AntwortenLöschen
  7. ;)
    Danke fürs zusammen fassen liebe Sylwia!
    Knutscher sendet
    Bettyi

    AntwortenLöschen
  8. Na, Du hast ja schon alle Tipps dazu erwähnt und toll erklärt. :) Ich traue mich meist nicht, die Stempel zu zerschneiden, deshalb arbeite ich in der Regel mit Markern. Ich finde, das geht schnell, ist einfach und man kann darüber hinaus, wenn man will, auch noch mehrere Farben verwenden ;)
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  9. Ich Stempel zwar noch nicht so lange (obwohl inzwischen über ein Jahr, wie die Zeit vergeht), traue mich aber auch zu antworten ;-). Ich klebe die unerwünschten Teile meist ab. Bei mehrfarbigen Motiven nehme ich auch die Write Marker. Das mit dem Zerschneiden habe i h bisher noch nicht gewagt ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf Deinen Kommentar ♥