Stempel ABC - Stempel richtig reinigen

Immer wieder werde ich gefragt, wie man Stempel richtig reinigt.
Eine gute Frage,
auf die meine Antwort immer lautet: es kommt darauf an...
Ja, es gibt nämlich keine universelle Antwort darauf.
Es kommt auf die Stempelkissen an, mit den man stempelt und auf die Vorlieben der Stempler selbst.
Es gibt Mädels, die die Stempel nach dem Gebrauch mit klarem Wasser abwaschen, mit einem Handtuch abwischen oder mit Feuchttüchern arbeiten.
Als ich mit dem Stempeln angefangen habe, habe ich alle drei Möglichkeiten ausprobiert und keine war auf Dauer die Richtige für mich.
Das ständige Rennen in die Küche mit jedem Stempelchen, um es zu reinigen und auf dem Handtuch zu trocknen, war mir persönlich zu umständlich.
Zudem ist mir fast ein kleiner Stempel mit in den Abfluss eingesaugt worden, weil ich das durchsichtige Ding einfach übersehen habe...
Das Reinigen mit den Feuchttüchern oder einem Handtuch 
ist eigentlich keine schlechte Idee,
solange keine Fusseln auf dem Stempel kleben bleiben.
Besonders wenn ich viel mit einer roten Farbe gestempelt habe, reinige ich ganz kurz den Stempel mit einem Feuchttuch.
Allerdings die beste und auch stressfreieste Methode ist für mich das Reinigen mit der Schrubberkiste: 



Das Säuberungskissen besteht aus zwei Seiten.
Die eine zum Nassreinigen und die andere zum Trocknen.

 


Manche machen sich eine Hälfte des Kissen einfach mit Wasser nass,
ich benutze zum Reinigen (von normalen Stempelkissen) den Nebel Reiniger.
Zum einem habe ich den immer zur Hand stehen und muss nicht wieder in die Küche rennen und zum anderen reinigt der Stempelreiniger nicht nur, er pflegt die Stempelgummis auch. 
Wenn ich wasserfeste Tinte verwendet habe, benutze ich den StazOn Reiniger, der im übrigen auch hervorragend den ganzen hartnäckigen Dreck vom Basteltisch löst *lol*

So und jetzt stellt sich die Frage, wie reinigt man die Schrubberkiste, gell?
Ich mach es einfach so:


...unter den Wasserhahn halten und schön auswaschen, bis das Wasser klar ist.
Man kann sich natürlich zur Hilfe etwas Spüli nehmen.
Am Anfang habe ich die schwarzen Teile aus dem Rahmen rausgefriemelt, inzwischen finde ich das unnötig und mache das gar nicht mehr. 
Nach dem Ausspülen wird die Kiste zum Trocknen auf ein Handtuch hingestellt. 
Da ich meistens meine Kiste am Abend reinige, kann sie über Nacht trocknen und ist so nächsten Tag frisch und einsatzfähig. 


Und wie reinigen meine "alten" Hasen ihre Stempelchen? 
Habt Ihr vielleicht einen guten Tipp zum Thema Stempelreinigung?

Liebe Grüße und bis Morgen

Sylwia

Kommentare

  1. Ich mache es genau so wie du liebe Sylwia :-)
    LG. Anja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sylwia,
    das ist wieder ein sehr interessanter Post von dir (und mit viel Mühe erstellt)!
    Ich kenne alle von dir angesprochenen Säuberungsmethoden und habe sie auch schon in den Anfängen praktiziert. Das Handtuch hatte bei mir schnell ausgedient, da die lästigen Fusseln mich gestört haben. Mein Favorit ist die hier von dir vorgestellte "Schrubberkiste"! Ich besitze auch noch das Vorgängermodell, das ich dann aber zügig durch die neuere Ausführung ersetzt habe, damit auch die großen Hintergrundstempel auf diese Weise gereinigt werden können.
    Auch wenn diese "Kiste" recht viel Platz auf dem Tisch benötigt, ich möchte sie nicht mehr missen! Ein tolles und praktisches Helferlein!
    Ganz liebe Grüße
    Katrin
    P.S. Ich benutze im Anschluss an die Reinigung noch eine spezielle Stempelbürste, mit der ich abschließend noch einmal über den noch feuchten Stempel fahre, um eventuelle Rückstände in feinen Linien herauszuarbeiten.
    In meine "Schrubberkiste" fülle ich übrigens für die Reinigung nur ein wenig Wasser und verzichte weitestgehend auf spezielle (teure) Reinigungsmittelchen. Außer bei der Verwendung von StazOn-Tinte, da ist der Reiniger notwendig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin,
      danke für die Tipps!
      LG
      Sylwia

      Löschen
  3. Früher habe ich Feuchttücher benutzt. Klappte sehr gut, aber es gehen viele drauf und die Finger bekommen meistens auch was ab. Seit langem besitze ich die Schrubberkiste von SU. Klasse! Als der Reiniger dazu mal leer war, habe ich festgestellt, dass es mit Wasser genauso geht. Ob der Reiniger die Stempel noch zusätzlich pflegt...wer weiß? Trotzdem habe ich mir den Reiniger neulich nachgekauft, weil der so gut riecht! :-)
    Das Stempeln mit Staz-on umgehe ich häufig, weil ich die Reinigung der Stempel hasse! Klar, es geht mit Staz-on-Reiniger, den ich auch benutze, aber ich finde, es geht oft nicht besonders gut. Außerdem hat der Staz-on-Reiniger so eine ölige Konsistenz. Wenn ich damit arbeite, nehme ich die Schrubberkiste nicht so gerne, da ich dort keine Staz-on-Rückstände haben möchte. Die grobe Tinte mach ich erst mal mit der Kombination "Reiniger/Feuchttuch" weg. Am Ende nochmal über die Schrubberkiste gehen.
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anke,
      das mit dem StazOn finde ich auch. Ich reinige die Stempel hinterher noch einmal mit Wasser oder dem normalen Reiniger.
      Danke für deine Tipps und Erfahrungen :)
      LG
      Sylwia

      Löschen
  4. Hallo Sylwia,
    also ganz zu Beginn waren es die Babyfeuchttücher^^
    Später habe ich mir auch das Säuberungskissen von SU zugelegt und es bislang noch keine Sekunde bereut :)
    Liebe Grüße, Eunice

    AntwortenLöschen
  5. Moin Sylwia,
    Deine Tipps sind super! Ich reinige meist mit einem feuchten Mikrofasertuch - allerdings ist die Reinigung der Stempel mit der Schrubberkiste (und gerade bei sehr filigranen Stempeln) am allerbesten, da muß ich Dir zustimmen!
    Liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank liebe Sylwia für Deine genauen Erklärungen! Ich halte mich auch an die "Schrubberkiste" und das Reinigungsmittel von Stampin´Up. Von der Säuberung mit Wasser rate ich jedoch ab, da dies die Stempel auf Dauer porös und brüchig macht ;-)
    VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Bin soeben über deinen Blog 'gestolpert'. Gefällt mir sehr gut - ebenso deine Tipps.

    Zum Reinigen habe ich ein Stück Teppich ( Postkartengröße) liegen., das ich ebenfalls anfeuchte und mit dem Stempel kurz drüberwische. Für starke Farben rot und dunkelblau greife ich gern zu den Reinigungstüchern. Es stört mich allerdings auch nicht, wenn eine gewisse Patina auf dem Stempel bleibt, sofern es den Abdruck nicht stört, dann kann man vorher ja gründlicher reinigen :))

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf Deinen Kommentar ♥