Pop Up Panel Card - Stampstories Blog Hop!


Hi, heute ist wieder Zeit für unseren Stampstories Blog Hop! 

Das Thema diesmal ist Minialbum - Hust! Hust! 
Jaaa, ich muss gestehen, ich mag Minialben nicht soooo wirklich. 

Erstens sind sie mir meistens zu klein und ich habe immer ein Mengen-Foto-Problem! Das kann natürlich auch daran liegen, dass ich einfach zu viel fotografiere und mich dann nicht für ein paar wenige Fotos entscheiden kann. 
Uuund zweitens, ich weiß gar nicht wohin mit den Minialben - also noch ein kleines Platzproblem dazu - LoL!


Minialbum - etwas anders!

Die Lösung für das zweite Problem ist aber schnell gefunden, denn man kann so ein Minialbum super verschenken, so wie ich das hier mit meiner Pop Up Panel Card gemacht habe. Je nachdem, wie man so eine Karte gestaltet, ist das auch eine Art von Minialbum!

So eine Karte habe ich vor ein paar Jahren selbst zugeschickt bekommen und fand sie sofort toll! Keine Ahnung wer auf die Idee gekommen ist, aber dieser Pop Up Effekt ist einfach faszinierend! Inzwischen sieht man diese Art von Karten auf vielen Blogs und auch in allen möglichen Varianten. Das ist auch kein Wunder, denn die Karten sind gar nicht so kompliziert wie sie aussehen und schnell gemacht. 

Der Pop Up Mechanismus ist ein einfacher Papierstreifen, den man falten und auf die Karte kleben muss, dabei muss man (zum Glück!) auch kein Origami-Meister sein!


Meinen inneren Teil der Karte, also den beweglichen Teil mit Bildern, habe ich rund gestaltet. Dazu habe ich ein Stück flüsterweißen Farbkarton wie eine Ziehharmonika gefaltet und mit einem runden Framelits ausgestanzt. Damit die Kreise an den Ecken zusammen bleiben, sollte man die Stanzform etwas über das gefaltete Papier legen, also so, dass ein kleines Stück nicht ausgestanzt wird. Bei dickerem Papier lassen sich nur zwei bis drei Kreise so ausstanzen, den Rest muss man rankleben. Auf die Kreis-Ziehharmonika habe ich nochmal Kreise geklebt und darauf meine ebenfalls runden Gänseblümchenbilder. Dann habe ich das ganze auf den Papierstreifen-Mechanismus geklebt. Dabei muss man darauf achten, dass man als Klebefläche nur die äußeren Ecken benutzt (sehe das letzte Bild oben), damit sich die Karte problemlos auf und zuschließen lässt.


Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Inspirieren und Weiterhüpfen.

Liebe Grüße

Sylwia

stampstories-blog hop

Keine Kommentare

* Nutze nur dann die Kommentarfunktion, wenn du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten (Kommentar, Nutzername, Google-Profilbild, IP-Adresse, Zeitpunkt der Kommentareingabe) einverstanden bist. Mehr über Datenverarbeitung kannst du unter Datenschutzerklärung nachlesen. Du kannst mich jederzeit per Mail erreichen: stempel.einfach@gmail.com